Natürliche Bräune mit einem Hauch von Nüx…

Kennt ihr das nicht auch?

Der Sommer ist lange vorbei, der Urlaub am Strand scheint in weite Ferne gerückt, ihr tragt morgens noch halb im Schlaf, halb auf dem Weg zur Arbeit euren Bronzepuder auf, um wenigstens den fahlen Teint auf “frisch gebräunt” zu pimpen.

Wenn ihr schließlich gehetzt am Arbeitsplatz ankommt, erkennt ihr das Wesen, das euch da im Spiegel anstarrt, erst auf den dritten Blick und eure Kollegen tuscheln schon, bevor ihr euch im klaren seid, dass IHR das Opfer ihrer Lästerattacke seid.
Das Desaster: Der ach so geliebte Bronzepuder entpuppt sich als fataler Fehlgriff.
Sei es der Discokugel-Effekt durch zu viele Goldglitzerpigmente oder der “Indianer-Irrtum”, der zustande kommt, weil der Puder zu rötlich für euren hellen Teint eingestellt ist, so dass ihr ihn künftig nur noch als Rouge oder für eine Krankschreibung aufgrund von Gelbsucht verwenden könnt.
Das muss nicht sein, Frau Kroft weiß Abhilfe zu schaffen:
Die Wunderwaffe gegen unerwünschte Blässe ist das Poudre Éclat Prodigieux von der französischen Firma Nuxe.


Bekannt geworden durch das wunderbare Kultprodukt “Huile Prodigieuse”, ein trockenes Multifunktionsöl aus 6 Pflanzenölen, hat Nuxe mittlerweile eine ganze Produktpalette zur Körperpflege und in der dekorativen Kosmetik auf den Markt gebracht.
Der Puder verleiht der Haut einen schönen Glanz, ohne die oft verwendeten, sichtbaren Glitzerpartikel.
Die natürliche Bräune wird aufgefrischt und wirkt gleichmäßiger und je nachdem, wie viel von dem Puder aufgetragen wird, kann man auch auf hellerer Haut einen schönen Beach-Look erzielen, ohne dass es nach Sonnenbrand aussieht.
Wer das Öl von Nuxe mag, wird auch den Puder lieben: er hat ebenfalls den tollen Geruch.
Der Poudre Èclat Prodigieux lässt sich vielseitig einsetzen, ob als Blush für die Wangen, zum Schattieren einer hohen Stirn oder des Dekolletés oder um den Beinen schnell einen ebenmäßigen, gebräunten Effekt zu verleihen.
Als kleiner Tip: Wenn ich mal mehr Deckkraft brauche, auf ein Make Up aber verzichten möchte, mische ich den Poudre Èclat Prodigieux einfach direkt mit dem Kompaktpuder “Studio Fix” von Mac in meiner Hautfarbe.

Die wunderschöne mattgoldene Puderdose enthält 25g Produkt zu einem Preis von knapp 30 Euro und hat praktischerweise einen integrierten Spiegel im Deckel, lässt sich also problemlos auch unterwegs noch einmal auffrischen.

Nuxe ist mittlerweile als Firma in vielen Apotheken erhältlich, der Puder kann ansonsten mit der Referenz “7836411 – 25-g Dose” bzw. der PZN 1185125 bestellt werden.

Diese Seite wurde bei GOOGLE gefunden mit: , &esrc=s, nuxe poudre eclat prodigieux erfahrung, nuxe puder, kompaktpuder nux, nuxe puder erfahrungen, \"der|den poudre\" Kosmetik|\"Make Up\", wer hat nuxe poudre, nuxe eclat prodigieux puder, puder von nuxe, nuxe puder bewertung, puder nuxe

Trackbacks for this post

  1. Eulenaugen treffen nackte Lippen… | Beautyfetish

Leave a Reply